Die Joyfull Icebear-Heroes

Nach einer 11 stündigen Geburt, die alles andere als leicht war, brachte unsere Emmaline ihren 2ten Wurf am 12. August 2017 zur Welt. Sieben kleine Eisbären haben das Licht der Welt erblickt und nach wie vor, Emma ist die beste Mutter überhaupt. Ganz fürsorglich, zart und mit Nachdruck schaute sie, dass alle Welpen sofort an der Milchbär tätig werden.

 

 

Alle 7 entwickelten sich prächtig. Emmaline hatte wohl recht gute, nahrhafte Milch. Wir waren ganz zufrieden mit allen und unser Sorgenkind, der schlechter zunahm, war auch aus dem Gröbsten heraus und wuchs. Es erstaunte uns sehr, das er der Erste wahr, der zu Laufen begann!

 

Die Äuglein haben sich geöffnet und ganz zaghaft nahmen sie ihre Umwelt wahr. Die Gehversuche haben sich ausgebildet in gutes tapsiges Laufen mit einigen Bruchlandungen. Aber das kann einen echten Helden nicht erschüttern. Die Wurfbox wird geöffnet und das Erfahrungsgebiet erweitert.

Es ist einfach jedes Mal der pure Wahnsinn, wie schnell sich die Zwerge entwickeln. Jeder Tag der Blick in die Wurfbox bringt eine Überraschung mehr. In der vierten Lebenswoche dürfen unsere Helden die Außenwelt erschnuppern. Sie sind mutig, ausgeglichen, neugierig und schnell mittlerweile.

Wie in gewohnter Weise, werden unsere Welpen so früh wie möglich mit allem konfrontiert, was irgendwie die Sinne weckt. Verschiedene Untergründe, baumelte Spielsachen, Laubhaufen, Wackelbrücke, Schaukel, Karton, Schlüsselbund, Traktor, Autos rauschen vorbei, Radio, Staubsauger ... Die Eisbärchen nahmen das gesamte Angebot in Anspruch und es entstanden schöne Schnappschüsse. Alle Welpen werden durch uns vier Mal mit drei Tageseinheiten entwurmt und nur gesund abgegeben.

Von Anfang an werden unsere Welpen durch unsere Rudelmitglieder sozialisiert. Aber erst, wenn Mama den Weg frei macht. Sie bestimmt den Zeitpunkt, sie weiß instinktsicher wann ihre Welpen soweit selbstständig erzogen sind, sie bestimmt auch wann die Milchbar geschlossen wird. Emma ist und war da schon immer sehr konsequent, was die Erziehung angeht. Wenn sie etwas nicht möchte, z.B. knabbern an der Zitze, schützt sie sich sofort mit Geknurre, Nasenstupser und Ignoranz. Jeder Eisbär lernt bei ihr blitzschnell ihre Regeln. JerryLee und Maximus übernahmen danach das Kommando und tollten mit ihnen im Auslauf herum. Das war ein Spaß! Zwischen der 8. und 9. Lebenswoche kommt unser Dr. Schmittnägel zum Chippen und Impfen der Welpen. Er überprüft auch die Sinne und die Gesamterscheinung und mit einem Untersuchungsprotokoll dürfen die Welpen entlassen werden.

 

Wir haben wieder mal eine sehr gute Wahl unserer Welpeneltern getroffen. Voller Spannung und Aufregung besuchten sie die Zwerge von Anfang an. Der für mich schönste Tag ist der, an dem sie ihren Welpen zum ersten Mal auf den Arm nehmen dürfen! Mir kommt da jedes Mal, wie auch bei diesem Wurf, die Gänsehaut und man spürt sofort die Bindung und Liebe zum Welpen.

Danke ihr Lieben, dass ihr einen Helden in euer Zuhause aufgenommen habt und ihm ein schönes, gesundes Leben bietet. Danke für dieses Vertrauen! Und in Kontakt bleiben wir sowieso!!!!

Hier finden Sie uns

Labradorzucht

"of sir lane hero"

Engelhardt Stefanie und Marcus

Hesselbacher Grümpel 4

96352 Wilhelmsthal

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

09260-9635770

0177-7882380

 

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© of sir lane hero