Stillwater God Bless The USA "Liberty" mit Dylan of silver Pearls

RAUS AUS DEM BAUCH.......UND......REIN INS HERZ!!!!!!!!!!!!!!!!!

Die Taufe unseres Kennels - an diesem wunderbaren Tag- ist die eine Sache. Die andere Sache ist die, dass unser Hochzeitstag "leider" etwas in den Hintergrund rücken musste. Aber das Beste überhaupt an diesem Tag, sind unsere A-chen!!!!!!

Unsere Liberty hat uns gleich mal 10 zuckersüße Welpen geschenkt!!!

Sie hat alles so wunderbar gemeistert. Von 2.15 Uhr bis 15.30 Uhr hat sie einen nach dem anderen ausgepackt, abgenabelt, abgeschleckt und versorgt. WAAAAHHHHSSSSIIIINNNN!!!!!!!!!!!!!!!!

Wir sind jetzt noch ganz aus dem Häuschen.

Geboren sind nun 6 Ladys und 4 Gentlemens in den Farben silver und charcoal. Wir versprechen uns sehr viel von dieser Linie. Putzmunter und voller Gier hängen die kleinen an Mamas Zitzen und verkriechen sich zum Schlafen an ihr Fell. Sie sind alle wohlauf und der Mutter geht es gut. Hoffen wir das Beste, damit alle gesund durchkommen.

Ich will nicht viele Worte schreiben, und ehrlich gesagt, bin ich auch etwas müde nach der langen Nacht. Überzeugt Euch einfach selbst von dem kleinen Wunder:   Unsere Herzchen auf vier Pfoten!

 

Unser A- Wurf eine Woche alt:

Vielleicht geht es Ihnen genau so wie uns, wenn Sie die Bilder anschauen?! Ich bin schon fast erschrocken, als ich heute morgen in die Wurfbox sah: MUTATION in der Wurfbox. Es ist der pure Wahnsinn, wie schnell sich die Kleinen entwickeln. Die Meisten von ihnen haben heute die 1kg-Marke geknackt!!! Sie haben stramme Beinchen, einen festen Oberkörper und ´nen Knutschkopf bekommen und die ersten Gehversuche sind auch schon seit vorgestern zu sehen. Das Quäken und Quieken geht jetzt schon in erste Bellversuche über und..... wehe wehe wehe..... die Milchbar ist nicht eröffnet, wenn sie Hunger haben..............

Wir sind jedenfalls voll und ganz zufrieden und die Kleinen sind mehr als gelungen!

Nun sind sie schon drei Wochen alt!!!

Kinder, wie die Zeit vergeht!!! Drei Wochen und schon solche Fortschritte..... Das Laufen funktioniert nun viel viel besser. Umfallen geschieht jetzt nur noch, wenn ein Geschwisterlein wieder einmal Rambo spielt und denjenigen anrempelt. Bellen und Jaulen können sie auch schon und meistens geschieht das gemeinsam. Wenn schon Radau- dann richtig!!!!! Nun schauen sie uns schon richtig klar an und hören die ersten Geräusche. Und wenn mein Pürierstab hörbar ist ( der leider wirklich Lärm macht), um ihnen ihr Futter zu zerkleinern, werden alle ziemlich flott wach. Denn seit zwei Tagen mache ich den ersten Brei für die Kleinen zurecht. Der erste Fressversuch war etwas zögerlich, der Zweite dann schon nicht mehr.... und nun schmeckt ihnen ihr Welpenbrei richtig gut. Und da auch Welpen mit allen Sinnen genießen, wird nicht nur das Schnäuzchen eingesuckelt- nein- man muss das Zeug mit den Pfötchen fühlen und auch mal ein Ohr eintauchen. Lach!!!!!!!!!!! Aber seht selbst..........

Die Gartensaison ist eröffnet

Bei 34 Grad im Schatten ist es hier bei uns kaum auszuhalten. Wir werden gebraten und können uns bei diesen Temperaturen zur Zeit nur im Haus aufhalten. Dennoch früh und abends dürfen unsere A-chen ihren Welpenauslauf erkunden, wenn die Hitze etwas nachgelassen hat. Ihre ersten Schritte auf dem Rasen waren in den ersten Sekunden zögerlich, aber sehr mutig machten sie mit dem "grünen Zeugs" Bekanntschaft. Natürlich begleitend durch ihre Mama, die sie in verschiedene Richtungen lockte. Nach ca. 5 Minuten war aber schon keine Unsicherheit mehr zu spüren und das Toben und Erkunden konnte beginnen. Einige von ihnen trauten sich sogar schon in den Kriechtunnel, andere wiederum waren hin und weg von ihrem ersten Schmetterling, den sie sahen. Die dreiviertel Stunde ging sehr schnell vorüber und bei einigen vielen schon die Äuglein zu, so viele Eindrücke mussten sie verarbeiten.

Vorstellung unserer A-chen

Nun wird es so langsam mal Zeit, jedes einzelne Sahnestückchen vorzustellen. Um Näheres von den Kleinen zu erfahren, klicken Sie auf das Bild.

Ach, am liebsten würden wir sie alle behalten, aber wir sind froh, dass alle von ihnen schon ein liebevolles Zuhause gefunden haben. Auf diesem Wege möchte ich mich bei den Besitzern bedanken, dass sie unseren Zwergen ein gutes Zuhause bieten. Wir sind froh darüber, solche Welpenbesitzer zu haben, damit wir mit gutem Gewissen unsere Zuckerschnuten in ca. 2 Wochen verabschieden können. DANKE!

Die Zwerge haben nun schon jede Menge Dinge erfahren, die wir ihnen auf den Weg mitgeben wollen. Interessante Geräusche, "Monstergeräte" und Intressantes, Schmuseeinheiten mit Kinder und Erwachsene... einige zähle ich hier mal auf: Kreissäge, Akkuschrauber, Stichsäge, Motorsäge (da unser Herr im Haus das Carport als Schlafstätte der Hunde ausbaut); Mixer, Staubsauger, Dunstabzugshaube, Topfdeckelgeklapper, Waschmaschine, Rasenmäher, Rasentrimmer, Gartenschlauch mit Brause (das machte Spaß), Welpenschaukel, Kriechtunnel, verschiedene Untergründe, Wackelbrücke, alle Hunde in unserem Kennel, Besucher unter anderem Kinder...

Sie merken, wir wollen aus unseren Welpen um Gottes Willen keine "unerschrockenen" Hunde machen, sie sollen schon ein Gefühl von Vorsicht entwickeln, die sie auch später instinktiv vor Gefahren schützt. Aber wir möchten ihnen schon einmal einen kleinen Einblick in den Alltag von uns Menschen geben, das Gefühl mitgeben, dass diese Alltagsgeräusche und Gegebenheiten normal sind. Dennoch müssen die Welpenbesitzer ihren Teil und viele Wiederholungen beitragen.

Alle unsere Welpen haben ein liebevolles Zuhause gefunden. Wir wünschen ihnen ein glückliches und gesundes langes Leben. Unseren Welpenkäufern wünschen wir viel Freude mit ihrem kleinen Schatz!

Hier finden Sie uns

Labradorzucht

"of sir lane hero"

Engelhardt Stefanie und Marcus

Hesselbacher Grümpel 4

96352 Wilhelmsthal

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

09260-9635770

0177-7882380

 

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© of sir lane hero